Neues von DEVONtechnologies

DEVONthink unterstützt NFTs

1. April 2022 — Eric Böhnisch-Volkmann
Ein Bildschirmfoto, welches das Kontextmenü von DEVONthink To Go mit dem neuen Befehl

Wenn Sie digitale Originale verkaufen oder kaufen möchten, dann sind non-fungible Token (NFTs) der Weg der Wahl. NFTs werden auf der sicheren Ethereum-Blockchain gespeichert und dienen als digitaler Beweis dafür, dass ein verknüpfter digitaler „Gegenstand“ (Asset) demjenigen gehört, der die Wallet besitzt, in der sich das Token befindet.

Twitter und 1Password haben bereits Unterstützung für NFTs. Und da Sie als DEVONthink-Anwender häufig digitale Dokumente erstellen, bringen die nächsten Updates für DEVONthink und DEVONthink To Go ebenfalls eine integrierte Unterstützung zum Erstellen und Freigeben von NFTs über OpenSea, den größten Marktplatz für NFTs. Die erstellten Token enthalten einen robusten Verweis („Item Link“) auf das Asset in Ihrer Datenbank, die damit als Tresor für den digitalen Master dient.

Es funktioniert aber auch andersherum: Sie können digitale Inhalte, für die Sie eine NFT besitzen, herunterladen und in DEVONthink speichern. So stellen Sie sicher, dass Sie eine sichere, vom Original nicht zu unterscheidende Kopie des Assets haben, falls der Tweet von Jack Dorsey, den Sie gekauft haben, nicht mehr zugänglich sein sollte.

Klicken Sie hier für mehr Informationen.