Neues von DEVONtechnologies

Mit DEVONthink & Co. durch die Krise

24. März 2020 — Eric Böhnisch-Volkmann, Heike Volkmann

COVID-19 ist überall, sowohl geografisch als auch im übertragenden Sinn, in Nachrichten, Blogs und Podcasts. Wir alle geben unser Bestes, um unser Leben an die neuen Gegebenheiten anzupassen, die unsere Gesellschaft noch eine ganze Weile beeinflussen werden.

Wir wollen Ihnen keine Tipps zum Thema Arbeiten im Home-Office geben. Das können andere besser, denn wir sind ja in erster Linie Softwareschmiede. DuckDuckGo hat eine eigene Schnellsuche für Tipps und Neuigkeiten, und es gibt unzählige Blogs zum Thema Arbeiten im Home-Office.

Stattdessen haben wir unsere Anwender gefragt, wie unsere Produkte ihnen in der momentanen Situation helfen.

Auf dem Laufenden bleiben

Steffi von Steffi’s Cloud und jmikebailey haben in DEVONagent Suchsets erstellt, die Regierungs- und andere offizielle Webseiten nach neuen Informationen durchsuchen, diese filtern und die neuen Ergebnisse an DEVONthink schicken. PDFs landen ebenfalls in der Datenbank. Dies hilft Steffi und jmikebailey, ruhig und konzentriert zu bleiben.

Tagebuch schreiben

Viele Anwender schreiben ihre Gedanken und Gefühle in DEVONthink auf, um mit ihrer Angst umzugehen und mit dem ständigen Nachrichtenbombardement fertig zu werden. jennajon notiert auch Rezepte, Nachbarn, die Hilfe brauchen, und Ereignisse, des jeweiligen Tages. Wenn sie dokumentiert, wie und was sie in diesen unruhigen Zeiten tut, fühlt sie sich besser.

Informationen sammeln

Anwender Blanc arbeitet als Oberarzt in der Notaufnahme und ehrenamtlich im Katastrophenschutz. Er verwendet DEVONthink, um alle Informationen, die ihm von Regierungsbehörden zugesandt werden, zu sammeln und zu organisieren. Dazu gehören die sich derzeit schnell ändernden Vorschriften, Informationen über Schutzausrüstung und wie man trotz des Mangels an Schutzausrüstung arbeiten kann. Blanc sammelt auch Fallbeispiele und Aktuelles über COVID-19 und das SARS-CoV-2-Virus aus großen medizinischen Zeitschriften. Für ihn ist es lebenswichtig, all diese Informationen jederzeit zur Hand zu haben, auch wenn seine mobile Internetverbindung einmal unzuverlässig werden sollte.

konterbande, Rechtsberater, legt alle Dokumente, Briefe und Aktualisierungen im Zusammenhang mit der Krise in seiner Datenbank ab. Seine Kunden kommen mehrmals täglich mit den gleichen Fragen auf ihn zu. Die Tatsache, dass er alle Unterlagen zur Hand hat, hilft ihm, sie schnell auf dem Laufenden zu halten.

Kurse vorbereiten

ChemBob ist einer der vielen Professoren, die ihre Studierenden derzeit nicht persönlich treffen können. Er verwendete DEVONthink und Tinderbox 🇺🇸 schon früher, um seine Materialien zu organisieren. Er ist deshalb gut auf die neuen Umstände vorbereitet. Er hat Teile seiner Kurse und Tests schnell online gestellt. Empfangene E-Mails legt er in seine Datenbank und erstellt Veranschaulichungen in Curio 🇺🇸.


Besuchen Sie unsere Community, um mehr darüber zu erfahren, wie unsere Produkte unseren Anwendern in der Krise helfen. Wenn Sie noch weitere Möglichkeiten gefunden haben, DEVONthink & Co. jetzt sinnvoll einzusetzen, würden wir gerne darüber lesen.

Bitte bleiben Sie alle gesund.